Das Inhaltsverzeichnis im Detail

9 Aug

Shops verkaufswirksam einrichten

Ideal: Schon die Webadresse sagt, was Sie anbieten
Klare Navigation und Kategorien
Wie viele Funktionen braucht Ihr Online-Shop?
Es lohnt sich: Der Usability-Test
Beurteilung der Usability Ihres Webshops
Die Startseite ist das Shop-Schaufenster
Überfrachtung der Shop-Startseite vermeiden
Produktfotos: Variationen kommen an
Dynamische und spannende Präsentationen
Die ganz besonderen Fotopräsentationen
Bestseller-Produkte als Orientierungshilfe
Redaktionelle Mehrinformationen
Der grosse Wert von Kundenbewertungen
Motivieren Sie Ihre Kunden zu Erfahrungsberichten
Verkaufsförderung mit Fünf-Sterne Kundenbewertungen
Kundenbewertungen: Wie sehr darf man nachhelfen?
So schaffen Sie Sympathie: Das Team mit Fotos
Warum ein einfacher Bestellprozess wichtig ist
Nur die notwendisten Kundendaten aufnehmen
Kunden im Kaufprozess Sicherheit geben
Checkliste für kundenfreundliche Bestellabwicklung
Kostenlose Probebestellung ermöglichen
Vielleicht später: Kauferinnerung ermöglichen
Vorschau auf kommende neue Produkte
Kundenanfragen auf jeder Produktseite ermöglichen
Vorsicht mit überladenen Website-Formularen
Kein Edel-Design sondern Informationen
Versandkosten – ohne oder mit?
Gewinnchancen für kostenlosen Einkauf
ABC-Kategorisierung bei Produkten
Ein Win-Win-Situation: Gewinnspiel-Sponsoring
Gutscheine sind bewährte Verkaufsanreize
Gutschein-Kooperationen für eine Win-Win-Situation
Blog zur Verkaufsförderung und Kundengewinnung
Warum Blogs ein exzellentes Marketinginstrument sind
Webshop-Name überall platzieren
Kooperation mit zielgruppenverwandten Shops
Am richtigen Ort landen: Landingpages
Kunden wollen eine sicheren und risikolosen Einkauf
Umfragen beweisen es: Kauf auf Rechnung ist ein Muss
Zahlungsmöglichkeiten aktuell halten
Lesbarkeit mit Absätzen, Überschriften und Bullets
Ideen für digitale und automatisierbare Anreize
Klare Liefertermine nennen – und auch einhalten
Präsente möglichst digital und automatisierbar
So erfahren Sie, was auf Ihrer Webshopsite geschieht
Was Besucherstatistiken alles verraten
Aussagen von Besucher-Statistiken
Wie man Bestätigungs-E-Mails aktiv nutzen kann
Auch die Produktsuche ist ein Verkaufsfaktor
Die nahezu perfekte Produktsuche in Ihrem Shop

Wichtige Marketing-Grundsätze

Analysieren Sie Ihre Kundengruppen
Neue und  bestehende Kunden unterscheiden
ABC-Kunden: Die besten Kunden bevorzugen
Call to Action: Aktiv zur Bestellung auffordern
Produktsortiment pflegen und optimieren
Kostenlose Informationen zur Interessentengewinnung
Eingangstore für verschiedenste Zielgruppen
Unterschiedliche Kaufmotive berücksichtigen
Beispielsformulierungen für Kaufmotive
Verkaufsfördernde Aktivitäten
Dem Kunden auf der Spur: Behavioral Targeting
Von der Konkurrenz kann man lernen
Lassen Sie Ihre Besucher nicht einfach wegziehen
Testimonials – Kunden und Fachleute sprechen lassen
Immer die Zielgruppensicht im Auge halten
In der Sprache der Zielgruppe schreiben
Nicht das Produkt – den Nutzen hervorheben!
Nicht behaupten, beweisen: Fakten überzeugen immer
Auch reale Läden als Ideenquelle nutzen
Risikolos einkaufen mit Rückgaberecht
Mustertext für ein Vertrauen förderndes Rückgaberecht
Entscheidungshilfen für die Produktauswahl
Sich mit Zusatznutzen von der Konkurrenz abheben
Angebote inszenieren, nicht darstellen
Was bieten Sie für wen an und was ist das Besondere?
Warum soll der Besucher bei Ihnen einkaufen?
Formulierungsbeispiel für eine Einzigartigkeit
Die Macht des Brandings: Marken als Magnet nutzen
Behaupten Sie nur, wenn Sie es auch beweisen können
Welche Blogs über Ihre Webseite berichten könnten
Preisvorteil attraktiv kommunizieren
Immer die Zielgruppensicht einnehmen
Die beste Verkaufsförderung: Weiterempfehlungen
Mit Gutscheinen zur Weiterempfehlung motivieren
Werbeerfolg auf Nummer Sicher: Affiliate-Marketing
Umsätze und Verkaufserfolge genau analysieren
Artikeldienste für Know-how-Kompetenz nutzen
Presseportale und Artikelverzeichnisse
Lassen Sie die Printwelt nicht ganz ausser acht

Google, die leistungsfähige Verkaufshilfe

Aussagefähige Suchergebnisse: Metafelder und Keywords
Für Kunden, nicht für Suchmaschinen schreiben
Meta-Tag – der Titel einer Webseite
Seitenbeschreibung mit Meta-Tag Descriptions
Die grosse Bedeutung von Keywords
Positionierung von Keywords im Text
Vorsicht: Da straft Sie Google ab
Volumen und Häufigkeit der Keywords
Keywords Webseiten zuordnen
Suggest-Funktion von Google nutzen
Warum Sitemaps für Google wichtig sind
Alles unter Kontrolle: Das Conversion-Optimierungstool
Shop-Optimierung mit dem Webmaster-Tool
Wie man in die Google-News kommen kann
Was Google alles über Ihren Shop verrät
Vertical Search: Alle Themengebiete und Medienformen
Ein Eintrag auf Google-Places lohnt sich
Im Shopping Center von Google Merchant
Google-Antrag auf nochmalige Überprüfung
Soziale Netzwerke sind ein Ranking-Vorteil
Genaue Profilinformationen bei sozialen Netzwerken

Google AdWords: Mit Anzeigen werben

Der Nutzen des Keyword Advertisings
Google AdWords – der Anzeigenteil von Google
Das Besondere an AdWords
Unterschiedliche Erfolgsaussichten
Die Keywordgewichtung
Was die Option weitgehend passend bewirkt
Nachteile und Schwächen von AdWords
Starker Nutzen und starke Argumente
Erfolgsentscheidend: Die Zielgruppendefinition
Die zentralen Argumente und Aussagen
Auch auf Inserenten-Konkurrenz achten
Es ist das richtige Wording, das verkauft
Ablauf und Schritte von Adwords Kampagnen
Praxisbeispiel einer erfolgeichen Anzeige
Vom Besucher zum Käufer: Die Konversionsrate
Testen, testen und nochmals testen
Was Konkurrenten alles verraten können
Das Vertrauen der Interessenten gewinnen
Die Kunst, qualifizierte Interessenten zu gewinnen
Mehr Umsatz mit Tippfehlern
Vorsicht mit zu teueren Keywords
Kein Geld verlieren mit genauer Erfolgskontrolle
Placement: Die Werbeformate von Google
Steigende Anzahl von Placements
Keyword auch in der Webadresse
Wichtige AdWords-Erfolgsfaktoren auf einen Blick
Erfolgsfaktoren von AdWords-Anzeigen

Suchmaschinen-Marketing

Suchbegriffe verwenden, mit denen Kunden suchen
Individuelle Produkttexte bringen Ihren Shop nach vorne
Die Bedeutung der Navigation für Suchmaschinen
Noch mehr Orientierung: Brotkrumen-Navigation
Warum aussagekräftige Produktelinks wichtig sind
Warum auch interne Verlinkungen wichtig sind
Worauf Google sonst noch achtet
Verschiedene Schreibweisen und Synonyme  beachten
Ermittlung von Schlüsselwörtern mit Zielgruppenbezug
Auch für Shopbesucher gilt: Klasse nicht Masse
Google sagen, was wichtig ist: Unterseiten verlinken
Nicht zu viel, nicht zu wenig: Die Keyworddichte
Webseiten-Geschwindigkeit optimieren
Aussagekräftige Bild- und Dateinamen verwenden
Es gibt vor allem aber nicht nur Google…
Fachverzeichnisse und Webkataloge miteinbeziehen
Business-Suchmaschinen und Branchenportale
Regionalverzeichnisse und Kleinanzeigenmärkte
Auch bei eBay und Auktionsseiten präsent sein
Wie lange verweilen Ihre Besucher im Shop?
Suchmaschinen mit Long Tails optimieren
Longtail-Kunden sind die besseren Kunden
Shopinhalte verändern und aktualisieren
Der Webauftritt und Erstkontakte verraten schon viel
Gesamtheit und Kombinationen sind wichtig
Tipps zur Wahl des SEO-Dienstleisters
Vorsicht mit Billigangeboten und Marktschreiern
Checkliste für Suchmachinenmarketing
Darauf kommt es an: Produktinformation
Erstklassige und umfangreiche Informationen bieten
Möglichst viele und möglichst gute Texte
Die vielen Vorteile ausführlicher Informationen
Kunden wollen es genau wissen: Produktspezifikationen
Glossar für das Fachchinesisch
Verwendungszweck und Einsatzbeispiele der Produkte
Beispiele und Vergleiche lassen Bilder entstehen
Testberichte haben grosse Überzeugungskraft
Prägnante und aussagekräftige Kurzbeschreibungen
Der Kernnutzen als Zusammenfassung
Aktualität ist ein Qualitäts- und Vertrauensmerkmal
Tag Clouds für eine bessere Orientierung
Visuelle Produktsymbole als Orientierungshilfe
Beispiel-Shops mit besonderen Stärken und guten Ideen
Informations-Zusatzseiten bringen Sie nach vorne
Ideen für Zusatzinformationen
Spannung mit verschiedenen Beitragsformen
Qualitäts-Check für Ihre Produkttexte

Das sind Ihre Verkäufer: Die Produkttexte

Wichtige Anforderungen an Produktbeschreibungen
Mit Fragen die Neugierde wecken
Anschaulich und bildhaft formulieren
Wie Sie Risikoängste und Misstrauen vermeiden
Musterbeispiele zum Abbau von Risikoängsten
Sprechen Sie Menschen nicht Unternehmen an
Kurze Sätze mit Kernaussagen sind lesefreundlich
Auf Fremdwörter und Fachbegriffe verzichten
Mit Beispielen die Vorstellungskraft erhöhen
Einfach und verständlich – der Leser dankt es Ihnen
Das Wichtige und Wesentliche zuerst
Mit Fantasie Qualität und Nutzen beweisen
Persönlich: Geht es Ihnen auch so wie mir…
In der Ich-Form eine kurze Geschichte erzählen
Preisvorteile attraktiv und überzeugend kommunizieren
Headlines, welche die Leser packen
Auch ein Qualitätsmerkmal: Die Rechtschreibung

Ihre grosse Chance: Kundenservice

Ihre grosse Trumpfkarte: Top-Kundenserivce
Telefonnummer für Beratung ist vertrauensbildend
Hinter Ihrem Shop stecken Menschen
Geschenk-Service ist auch ein zusätzliches Kaufsmotiv
E-Mail-Antwort in einer halben Stunde
After Sales-Service: Wie gefällt Ihnen unser Produkt?
Top-Serivce: Telefonische Nachfassung von Top-Kunden
Ein-Monate-Hotline nach Produktekauf
E-Mail-Anwendungs-Tipps nach Produkterhalt
Der beste Input kommt oft von Kunden
Reklamationen sind immer eine Chance!
AGB’s ja, aber bitte kunden- und servicefreundlich
So nutzt man die Dankesseite optimal
Weiterleitung an anderen Shop
Der erste gute Eindruck: Schnelle Lieferung
Kundentreue kann man auch bei Webshops belohnen
Dankeschön-Mustertext für Kundentreue
Neukunden gewinnen mit einem First-Order-Bonus
Wie kundenfreundlich ist Ihr Webshop?

Content is King

Was macht Content einmalig und wertvoll?
Die Grundvoraussetzungen für hochwertigen Content
Contentpflege ist Detailarbeit und Finetuning
Werthaltige Contentformate mit Mehrwert
Texte einkaufen oder günstig erwerben
Heikle Aussagen geschickt umschiffen
Texte effizient kürzen und verbessern
Wie man Herstellertexte effizient ändert
Wie Sie die Aufmerksamkeit der Leser gewinnen
“Wussten Sie, dass…”
Weitere Begriffe mit magischer Anziehungskraft
Magische Begriffe für Produkttexte
Bildliche und beispielhafte Vergleiche

Unverzichtbarer Verkaufsförderer: Newsletter

Umsatzsteigerungen mit Newslettern
Klarer, interessanter und informativer Betreff
Ideale Häufigkeit und der beste Versand-Zeitpunkt
Testen ist auch bei Newslettern das A und O
Gilt auch für Newsletter: Informationsservice bieten
Newsletter sind auch für Journalisten interessant
Anreize für Newsletter-Anmeldungen
Zahlreiche Abonnierungs-Möglichkeiten bieten
Newsletter-Archiv mit vergangenen Ausgaben anbieten
Interessante Aufhänger wählen
Layout im Erscheinungsbild des Shops
Newsletter nach Zielgruppen unterscheiden
Mit Newslettern pflegen Sie auch Kundenbeziehungen
Erfolgsmessung mit Newsletter-Tracking
Newsletter als Kundenbindungs-Instrument
Newsletter-Software und ihre Leistungen
E-Mail-Software-Tipps
Ideen zur Adressengewinnung für Newsletter
Adressengewinnung mit Twitter
Newsletter-Verzeichnisse nutzen
Worauf bei einem Newsletter zu achten ist
Individuelle und bedarfsgerechte Produktangebote
Qualitäts- und Erfolgs-Check für Ihre Newsletter

Netzwerke und Online-Public Relations

Ratgeber bei Foren und sozialen Netzwerken
Social Media und Newsportale einbeziehen
Mustertext Community-Teilnahme oder Blogkommentar
Die besten Communitys und Blogs auswählen
Youtube als Verkaufshilfe nutzen
Warum PR für Ihren Shop ein Muss ist
Erfolgsfaktoren für Online-PR
Journalisten und Leser gewinnen
Ideen und Anlässe für PR-Meldungen
Die Story und nicht das Produkt zählt
Themenideen auf einen Blick
Empfehlenswerte Online-PR-Dienste
Die Headline kann über den Erfolg entscheiden
Anzeigenschaltung in Newslettern
Was eine Onlinebefragung zum Shop bringt
Mustertext zur Befragungs-Einladung
Vorbereitet sein: Shops für Mobilgeräte

Linkbaits: Aufbau eines Linknetzes

Erlaubt und nützlich: Linkaufbau mit Linkbaits
Google mag viele aber vor allem gute Links
Vorsicht mit zu schnellem Backlink-Aufbau
Von neuen Backlinks mit Google-Alerts erfahren
Was macht die Qualität von Links aus?
Weniger ist mehr: Händisch erzeugte Links
Mustertext für eine gute Linkanfrage
Bei Google punkten: Linktexte stets variieren
Linksetzung durch Hersteller Ihrer Produkte
Wikipedia-Einträge haben Gewicht
Text-Link von Power-Netzwerkern kann Wunder wirken
Links in Blogs sind besonders wirksam
Was Google zu Verlinkungen weiss
SEO- und Onlinemarketing-Tools

Marketing-Features für Onlineshops

Für Kundenbindung: Bonussysteme
Für mehr Dynamik: Liveshopping
Sofort in den Warenkorb: Direktkauf-Links
Direkt zu Twitter: Das Twitter-Modul
Was Kunden mögen: Produktvergleiche
Für mehr Sales-Power: Partnerprogramm
Der Expressschalter: Quick-Checkout
Was andere Kunden kauften: Cross-Selling
Weniger Arbeit: Intelligenter Newsletter
Vorteilspakete schnüren: Bundle
Gefühle wecken: Einkaufswelten
Wirkt überzeugend: Personalisierte Empfehlungen
Wann steigen Besucher aus: Kaufabbruchanalyse
Die automatische Vernetzung: Facebook-Integration
Wichtige Kundeninformation: E-Mail-Benachrichtigung
Wenn es etwas mehr sein darf: Prämienartikel
Ihre Meinung zählt: Bewertungsfunktion
Wo man sparen kann: Preisnachlass-Anzeige
Ein Kanal mehr: Die Blog-Funktion
Die klassischen Verkaufsförderer: Gutscheine
Hilfe bei der Produktwahl:Produktberater
Schnell in die Portale: Preisportal-Export
Finden wonach man sucht: Artikel Tags
Übersicht und Bewertung von Onlineshop-Features
Übersicht von Shopsystemen
Onlinemarketing-Glossar
Top 10 der besten Umsatzbringer
Planung und Prioriäten Ihrer Massnahmen

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: